CHAPEAU!

Diesmal ziehen wir gleich siebenmal den Hut! Vor faszinierenden jungen Musiker*innen, die der GWK verbunden sind, internationale Preise gewannen und in Europa und der Welt gastieren.
Statt nur einem gibt’s zwei packende Klavierrecitals, aus je gegebenem Anlass. Volodymyr Lavrynenko, der Gewinner des 15. Int. Schubert-Wettbewerbs Dortmund, hat bei GWK RECORDS eine hoch gelobte Schubert-CD veröffentlicht. Und der Gewinner (2017) eines der renommiertesten Wettbewerbe der Welt, des Int. Musikwettbewerbs der ARD, der südkoreanische Pianist JeungBeum Sohn, macht sein Konzertexamen an der Musikhochschule Münster bei Prof. Arnulf von Arnim, der übrigens auch den Dortmunder Schubert-Wettbewerb leitet.
Mit Koryun Asatryan kommt der 1. Preisträger des ersten Int. hülsta woodwinds-Wettbewerbs der GWK zurück nach Münster. Der gebürtige Eriwaner, den die Wahl-Düsseldorferin Julia Golkhovaya begleitet, hatte an der Abt. Dortmund der Detmolder Musikhochschule studiert, bevor er nach deren Schließung mit Prof. Daniel Gauthier nach Köln ging. Seit 2017 ist er selbst Professor für Saxophon an der Hochschule in München.
Der Gitarrist und GWK-Preisträger Carlos Navarro, der aus Peru stammt, in Detmold bei Prof. Thomas Kirchhoff studierte und heute u.a. an der Universität Dortmund unterrichtet, hat sich mit dem Streichquartett der Dortmunder Philharmoniker verbündet, so dass wir eine kaum je zu hörende Quintett-Besetzung mit einem exklusiven Programm erleben können.
Häufiger als diese ist ein Klaviertrio zu sehen. Doch selten berührt ein Trio mit seinem Spiel so wie das um die deutsch-lettische Geigerin und GWKPreisträgerin Christa-Maria Stangorra, die in Minden geboren wurde und in Hamburg bei Prof. Tanja Becker-Bender studierte. Sie kommt mit dem Cellisten Jakob Kuchenbuch und der spanischen Pianistin Susana Gómez Vázquez, mit denen sie in Münster schon beim 2017er Jubiläums-KÜCHENTERZ der GWK begeisterte.
Mit Maciej Frackiewicz ist ein GWK-Preisträger von 2015 und Gewinner des Deutschen Musikwettbewerbs 2018 bei uns zu Gast, der sein Akkordeon in allen möglichen und unmöglichen Farben brillieren lässt. Der Pole leitet seit 2018 die internationale Akkordeonklasse an der Musikhochschule Detmold, wo er selbst sein Konzertexamen abgelegt hat.
Mit dem Konzert des just gegründeten Ensembles INTERMUSICALE unter Leitung der aus Siegen stammenden Blockflötistin Elisabeth Champollion erleben wir die Geburtsstunde einer Formation, die sich einem ganz besonderen Konzept widmet. INTERMUSICALE bringt Alte und, speziell von ihm selbst für sein jeweiliges Programm in Auftrag gegebene zeitgenössische Musik auf historischen Instrumenten auf die Bühne. Wer Elisabeth Champollion beim KÜCHENTERZ oder bei SUMMERWINDS erlebt hat, wird sich gewiss auf ein inspirierendes Konzert freuen.
Herzlich lade ich Sie zu einer neuen CHAPEAU CLASSIQUE-Saison ein und wünsche Ihnen wieder ein Zur-Ruhe-Kommen im Live-Konzert, Aufschwung und Freude, mit Daniel Barenboim: „Fokussier Dich, konzentrier Dich, total. Nimm Dir ein paar Sekunden Stille – und dann flieg mit der Musik.“

Ihre


Dr. Susanne Schulte
Geschäftsführerin der GWK